Registrieren

Selbstheilungs-Trainer & Transformations-Mentor

Dipl. Kulturpädagoge Bernward Rauchbach

Dipl. Kulturpädagoge Bernward Rauchbach

  • Dipl. Kulturpädagoge Bernward Rauchbach hat 6 von 6 Punkten. Maximal sind 6 Punkte zu erreichen.
  • (411)

Die Kontaktmöglichkeit steht nur für registrierte Mitglieder zur Verfügung

www.bernwar...uchbach.com

Online-Seminare: 60
Abonnenten dieser Akademie: 4
Akademie-Link
Impressum

Bewertungen

Über mich

In einer Unternehmer- und Künstler-Familie aufgewachsen habe ich bereits früh gelernt, die Welt so zu verändern, wie ich sie mir vorstelle.

In der Zeit der Schwerst-Behinderung 2000 bis 2018 habe ich erfahren, wie es ist, von allen Fähigkeiten und Begabung befreit zu sein und in vollkommener Dunkelheit und Unfähigkeit zu versinken.

Erst jetzt hatte ich wirkliche Empathie mit den Kunden, die weder so reich beschenkt waren mit künstlerischen Begabungen noch gelernt hatten, unternehmerisch zu denken und zu handeln.

Aus dieser Kombination speist sich meine Coaching- und Berater-Ausbildung, ich kenne die Rolle des Kranken und Behinderten, ich kenne die Rolle des Therapeuten, des Coaches (2000 bis heute) und erfolgreichen Unternehmer, und ich befähige Menschen darin, als Unternehmer immer wieder in die Rolle ihrer Kunden zu gehen und aus den Schmerzen und Krisen ihrer Kunden zu denken und zu handeln.

Ich suche:

Dr. Steffan Ackermann
(SocialZert GmbH München, 2017)
Meine erste Begegnung mit Bernward Rauchbach fand im Jahr 2001 statt. Ich traf ihn damals als Studenten der Kulturwissenschaft an der Alanus-Hochschule. Wir unterhielten uns damals über die Prozesse künstlerischen Handelns. 2002 lud ich ihn zu mir nach Hause ein, um mit ihm etwa eine Woche mich über Qualitätsfragen in kleinen sozialen Einrichtungen zu unterhalten. Diese inspirierenden Gespräche führten damals dazu, den Ordnungsparameter der Beziehungsqualität in der deutschen Pflegewissenschaft zu verankern und diese Dimension im systematischen Qualitätsmanagement professionell in den Blick zu nehmen.

Nach einigen losen Kontakten in den letzten Jahre verspürte ich vor einem Monat den Impuls, mich mit Bernward zu treffen. Einmal um mit ihm Fragen der Zertifizierung in seiner Akademie zu besprechen, zum anderen auch einige Aspekte, die in meinem Leben mir unheimlich schienen, zu besprechen und zu bearbeiten. Nach diesem Treffen nahm ich an zwei Webinaren teil, in dem ich den enormen Anspruch Bernwards an sich selbst, seine inhaltliche Klarheit sowie seine radikale Redlichkeit erleben konnte. Mein Feedback zu Unstimmigkeiten seines Verkaufsverhaltens wurden umgehend umgesetzt.

Aufgrund des dadurch aufgebauten Vertrauens wendete ich mich an Bernward bezüglich eines Phänomens in meinem privaten und beruflichen Leben, das mich durch Leichtsinn und Unachtsamkeit immer wieder zum Teil haarsträubende oder bewusstlose Aktivitäten durchführen ließ, bei denen ich mich hernach wunderte, wer da in mir und durch mich gehandelt hat. Bernwards klarer diagnostischer Blick, sein radikaler Respekt vor meiner freien Entscheidung, mich mit ihm gemeinsam meinen Fragestellungen zu nähern und sein konsequentes mich heranführen und fragen an mein mir bewusstes und unbewusstes Innenleben überzeugten mich mit jedem Schritt mehr.

Bernward steht komplett im Dienst des ihm gegenübersitzenden Menschen. Ich konnte erleben wie er mit klarem Denken, zugewandt und stets mich selbst ermächtigend und mich auf meinem Weg meinen nächsten Schritten zu mir selbst begleitete. Seine Fähigkeiten, mir den Kontext und die Zusammenhänge zu erklären und mich dabei zu unterstützen, dass ich die Verantwortung für meine Lernaufgaben übernehmen kann, überzeugten mich umfassend.

Seitdem wende ich jeden Morgen und jeden Abend seine empfohlenen Meditationsübungen an und kann sowohl die gewonnene Klarheit, die gewachsene Initiativkraft, das Gefühl, präsent zu sein und zugleich durch die geistige Welt unterstützt zu sein ganz real erfahren.

Auch wenn ich viele Sachen noch nicht verstehe und nur eine Ahnung davon erhalte, welche Felder sich Bernward durch seine jahrzehntelange Meditationspraxis bereits erschlossenen hat, ich konnte in der Art und Weise des Umgangs mir sein ehrliches Anliegen für Heilung, Klarheit, Selbstermächtigung und Freiheit spüren und erleben. Besonders dankbar bin ich ihm, dass sich meine Beziehung zur Anthroposophie in einer Weise verändert hat, dass ich nun Menschen aus diesem Feld mutig mit meiner eigenen Klarheit begegnen kann. Dadurch entstehen unerwartete und fast magische Momente der Beziehungsgestaltung aus der Präsenz der Anwesenden.

Biete:

Beratungs- und Trainingsqualifikationen
Beratung: Personalentwicklung, Einsatz Bio-/Neurofeedback (50 TW, 2015).
P: Klärung von therapeutischen Verfahren der Burnout- und Depressionstherapie, Ausbildung von Therapeuten, Qualitätsarbeit (250 TW, 2008 bis 2012).
P: Qualitätsentwicklung für einen privaten Bildungsanbieter (120 TW, 2006 bis 2007)
P: Aufbau einer privaten Akademie für Persönlichkeitsentwicklung, Geschäftsführung Verein, Methodenentwicklung, Ausschreibung, Vermarktung, Moderation, Trainerausbildung, 4 Mitarbeiter, Ludwigsburg/Hamburg (1800 TW, 2008 bis 2014).
P: Innovationsplanung Level-5-Training VHS (50 Tagwerke, bis 2006)
P: Qualitätsarbeit in heilpädagogischen Betrieben, Teammoderation (30 TW, bis 2005)
P: Qualifikationsaudit in Bildungs-/Sozialorganisationen für Kreditgeber (14 TW, 2004)
P: Referenten-Tätigkeit für ein Persönlichkeitsentwicklungs-Programm (12 TW, 2003-2005)
P: Aufbau und Führung von 4 Mitarbeitern in einem Jugendgästehaus, Businessplanung, Finanzierung, pädagogische Leitung, Bauherr, Hausverwaltung (900 TW, 2000 bis 2002)
Coaching-, Beratungs- und Trainer-Ausbildungen
W: GAB-Verfahren Qualitätsentwicklung an der AHA (1998), 10 Tage, Dr. M. Brater
W: Herzdenken, Meditationstechniken, 3 Tage (1999), Fl. Lowndes (Hannover)
W: Familien-/Sozialberater, Analyse, Intervention, Beratungsmethode (36×2 Tage, Akademie Vaihingen, 2000)
W: Familienstellen, Vaihingen, 4 Tage (2001), AV, Kleber.
W: Sozialpsychologische Gesprächsmethode, 4 Tage (2002), AV, Kleber
W: FR Personalentwicklung, Organisation, Bildung, 1 Jahr (2002), VWA Stuttgart.
W: Mediation und Konfliktlösung, (Hospitation 3 Wochen), (2002), AV, Kleber
W: Praktische Übungen zur Anthroposophie, 2 Tage (2006). W. Seiß
W: Selbstheilung, 3 Tage (2007), K. Kuby (Hamburg)
W: Fortlaufende Intervision (10 x 0, 5 Tage, 2011-2017)

Therapeutische Qualifikationen und Weiterbildungen
P: Therapeuten-Beratung zur Modellierung Trauma-Therapeutischer Verfahren (50 TW, 2014-2015).
P: Klienten-Beratung zur Prozesskompetenz: Trauma-Regulation, Depressions-Regulation, Burnout-Selbstregulation, Berufsfindung, Beziehungsgestaltung (480 TW, 2005 bis 2015)
P: Zivildienst im Altenheim, in der Altenheimverwaltung (11 Monate, bis 2000)
Therapeutische Weiterbildungen
W: Traumatherapie, Begriffe und Zusammenhänge, 2 Tage (2014). Dr. T. Florschütz
W: Biofeedback, Neurofeedback, Einsatz im Coaching, 10 Tage (2015), G. Sagl (Berlin)
W: Schmerztherapie, Mikrostromtechnologie, 1 Tag (2011) Kompetenznetzwerk
W: Studium der Familienberatung (36 x 2 Tage, Akademie Vaihingen, 1999-2002, Dipl.)
W: Familienstellen (4 Tage, Akademie Vaihingen, 2000)
W: Sozialpsychologische Gesprächsführung (4 Tage, Akademie Vaihingen, 2001)
W: Mediation und Konfliktlösung, Hospitation, (14 Tage, Akademie Vaihingen, 2002)
W: Praktikum Camphill, 6 Wochen (1994), Praktikum div. Maler/Künstler.

P: Ausstellungsorganisation bei Apollinaris (20 TW, 1999)
P: Komposition, Partiturarbeit, Ensembleleitung, Aufführungspraxis an der Alanus Hochschule Alfter (50 TW, 1999)
P: Bühnenbetreuung, Beleuchtung Tanz-/Schauspielevents (450 TW, 1994 bis 1999, Alanus Hochschule Alfter)
P: Orchestermusiker (Viola), Nds. Jugend-Sinfonie-Orchester (1990-1993)
P: Bühnengestaltung, Bühnenbeleuchtung, 2 Monate (1992)
W: Kunststudium Berlin (1993-1994, Günther, 1 Jahr)
W: Studium der Kulturpädagogik (1994-1999, Alanus Hochschule Alfter, Dipl.)

Spezialisiert auf:

Persönlichkeit, Transformation, Meditation, Selbstheilung

Beschreibung:

Unternehmerische Projekte
P: Projektmanagement für den Patentinhabers, Aufbau Umweltschutzfirma, Finanzierung, GmbH & Co KG, Behördenverhandlungen, Businessplanung (200 TW, bis 2013)
P: Erschließungsplanung für Generationenprojekt, B-Planerstellung (150 TW, bis 2004)
P: Aufsichtsrat Bauunternehmen, Aufsichtsrat Kompetenznetzwerk (25 TW, 2005-2010)
P: Begleitung Pflegedienst bei Seniorenwohngruppenplanung, GmbH-Geschäftsführung, Stiftungsarbeit, Sponsoring, BU- und Architektensteuerung (260 TW, 2004 bis 2006)
P: Immobilienprojektcontrolling in der Sozialwirtschaft (500 TW, 2003 bis 2006)
P: Touristische Vermarktung einer Region (Konzeption, Spreewald) (50 TW, 2001 bis 2002)
P: Businessplanung, Bauherr, Finanzierung für Sozialakademie (100 TW, 2003)
P: Selbstverwaltung, AStA einer Kunsthochschule (neben d. Studium, 60 TW, 1995 bis 1999)
Weiterbildungen zum Thema
W: Businessplanung, 10 Tage (1999), HK, Dr. M. Schmidt
W: Wege zur Qualität, Veranstaltungen in Stuttgart (2000), 3 Tage, C&S.
W: Ausbildung Landwirtschaft, (1993) 1 Jahr, nicht abgeschlossen.
W: Immobilienprojektentwicklung, Controlling, HK (12 Tage, 2003).
W: Pflegedienst-, -heim-Kalkulation, 5 Tage (2004), Fischer (Amelinghausen).
W: Heimgesetz vs. Wohngruppenstruktur, 2 Tage Benchmarks (2005). Bielefeld
W: Selbstmarketing, 2 Tage (2007), P.v.Veen (Hannover)
W: Markentechnik, 4 Tage (2009). Stuttgart, G. Prüssing (Wala)
W: Zeitmanagement, Selbstorgan., 2 Tage (2010). Orenda-Training, Erich E. Weismann
W: Delegation, Mitarbeiterführung, 2 Tage (2011). Orenda-Training, Erich E. Weismann
W: Erfolgreich Verkaufen, 2 Tage (2012). Orenda-Training, Erich E. Weismann
W: Abfallmanagement, Staubkonditionierung, 10 Tage (2013), Dr. Weitzel
W: Abfallbeauftragter, Kreislaufwirtschaftsgesetz, 5 Tage (2013). TÜV-Rheinland
W: Fortlaufende Intervision (4 x 5 Tage, 2013-2016)
W: Worldsoft Internet-Sucsess-Coach (8 Tage, 2015)
W: Projektmanagement, Unternehmensberatung (5 Tage, 2016, Gloricus Int.)
W: Personalentwicklung nach dem ABC-Modell (2016, Dr. Jörg Knoblauch)
W: Internet-, Marketing- und Businesscoaching, Lambert-Akademie (24 Tage, 2016-2019)

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?